Kochen zwei null

Himbeer-Schokotorte

Samstag war ja bei uns Garagenverkauf (dafür habe ich einen Marmorkuchen gemacht) und sonntags war Kaffeeklatsch mit Familie und dem geerbten Kaffeeservice. Ich brauchte was, das farblich zum elfenbein-goldenen Service passt und nicht zu langweilig aussieht, aber auch idiotensicher gelingt. Beim letzten Familienfest mit Erdbeer-Aperoltorte habe ich die Torte ja mega versaut und alle haben versucht, gutes Spiel zur bösen Miene… ach egal.

Zutaten

  • 200 g Himbeeren

  • 300 g halbbittere Schokolade

  • 250 g Butter

  • 200 g Sahne

  • 400 g Mascarpone

  • 5 Eier

  • 175 g Zucker

  • 2 Paket Vanillezucker

  • 2 Esslöffel Puderzucker

  • 2 Esslöffel Mehl

  • 1 große Prise Zimt

  • Salz

  • Kakao

Und so gehts.

  • Schokolade und Butter langsam schmelzen.
  • Mit Zucker, Zimt, Salz und einem Paket Vanillezucker mischen
  • Die Eier nacheinander einrühren, immer eins pro Minute.
  • Zum Schluss das Mehl dazu
  • Form ausfetten, mit Mehl bestäuben und mit Backpapier auslegen. Oder ihr nehmt einfach eine Silikonform, das geht einfacher.
  • 30 Minuten bei 190 Grad C backen.
    Der Boden soll nicht zu trocken werden, also nicht zu spät herausnehmen. Ihr kennt euren Ofen ja bestimmt am besten… Dann natürlich abkühlen lassen, damit die Creme nachher nicht schmilzt.
  • Sahne mit dem anderen Paket Vanillezucker steif schlagen und kalt stellen.
  • Mascarpone mit Puderzucker mischen und die Sahne unterziehen. Wenn ihr wollt, könnt ihr einige Himbeeren pürieren und unter die Creme mischen, dann wird sie rosa.
  • Die Creme auf den Boden streichen oder spritzen (das geht bei mir immer schief, deshalb habe ich versucht, das ganze gleichmäßig kuppelförmig auf den Boden zu streichen (und zwar mit Hilfe einer großen Palette und einer Drehscheibe).
  • Dann Kakao auf die Creme und zum Schluss mit den übrigen Himbeeren dekorieren. Ich hatte sehr rote und sehr große, das sah verdammt dekorativ aus. Und das im Winter! Wer kreativ ist, kann vielleicht auch ein Muster legen oder die Ränder mit Minzblättchen dekorieren. Ich hatte leider nur Basilikum da, aber das war mir doch zu progressiv. Vielleicht hätte man auch statt des Kakaos pinkfarbenes Peta-Zeta nehmen können, hätte bestimmt gut ausgesehen und fein geknistert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.