Kochen zwei null

Zucchinikuchen

In einer weiteren Phase des Zuhauseseins hatte ich ja angefangen, endlich mal alle Samen im Garten auszusäen, die ich in den letzten Jahren als Andenken aus Italien mitgebracht habe: Rukola, Paprika, Tomaten, glatte Petersilie, Salat, Möhren, Melone, Kürbis und Zucchini.

Zucchinikuchen

Erstaunlicherweise sind die meisten Samen angegangen und die Zucchini, die ja ziemlich viel Platz benötigen, wachsen an alle unmöglichen Stellen und blühen, was das Zeug hält. Regen und Sonne im Wechsel haben zu einer ordentlichen Ernte geführt, aber was mache ich jetzt damit? Ich mag doch eigentlich gar kein Gemüse. Das naheliegende war dann (weil es das auch in unserer Kantine gibt): Kuchen.

Zutaten

  • 250 g Zucchini, geschält und geraspelt

  • 3 Eier

  • 150 g Zucker

  • 100 g Mehl

  • 180 Milliliter Sonnenblumenöl

  • 100 g gemahlene Mandeln

  • 80 g Kakao

  • 20 g Zimt

  • 100 g dunkle Schokolade

  • 50 g Kokosfett

Und so gehts.

  • Eier und Zucker cremig schlagen, Öl, Kakao, Zimt und Mehl und Mandeln hinzufügen. Zucchini hinzufügen.
  • Eine Kastenform mit Backpapier ausschlagen. Ordentlich.
  • 45 Minuten bei 160 Grad C backen.
  • Auskühlen lassen.
  • Schokolade und Kokosfett schmelzen. Kuchen damit überziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.