Kategorien
Allgemein

Neue Kleider für den Server

Auf vielfachen Wunsch eines einzelnen, habe ich mich jetzt an das Update auf Wheezy eingelassen. Es hat scheinbar tatsächlich geklappt.

Dazu habe ich in der Datei sources.list das Wort squeeze durch wheezy an allen Stellen ersetzt und dann die Befehle apt-get update, apt-get upgrade und apt-get dist-upgrade ausgeführt.

Danach musste ich nur noch

  • ein WordPress plugin ausschalten, das nicht mit php 5.4 zurecht kommt
  • von Hand ein Upgrade von postgresql auf 9.1 durchführen
  • Ruhe bewahren während der Cyrus imapd alle alten Mails durchforstet und scheinbar nicht startet
  • den saslauthd und den postfix wieder miteinander bekannt machen
  • collectd anpassen
  • fail2ban wieder alle Konfigurationen beibringen

und schon lief wieder alles.

Und das alles in einem vhost von Strato. Wer hätte das gedacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.