Kategorien
Allgemein

Alleinherscher

Da wollte ich endlich auch mal eine Windows Installation machen und dann so was.

CD einlegen, Rechner davon booten und installieren, fertig. Dachte ich.

Die ersten male waren aber eher CD einlegen, Rechner davon booten und nach einer kurzen Einblendung „gleich geht’s weiter“ wurde mir schwarz vor Augen. Oder zumindest der Bildschirm.

Reboot tut immer gut, aber in diesem Fall blieb das Ergebnis immer dasselbe. Schwarz. Ist zwar auch schön, aber bunter wäre netter. Also auf ins Internet und nach Windows installation und schwarzer Bildschirm gesucht. Viele Tipps, noch mehr Ratlosigkeit. Die meisten Hinweise deuteten aber darauf hin, dass die Windows XP CD kein anderes Betriebssystem neben sich mag und der einfachste Weg ein

dd if=/dev/zero of=/dev/sda bs=512 count=1

wäre. Damit ist dann zwar die Partitionstabelle weg, aber der Installer glücklich. Gut, dass in der Linux Installation noch nichts konfiguriert war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.